Aktuelles

Gewinnspiel

Zur Belebung der Homepage unseres Vereines hat der Vorstand  beschlossen, dass unter allen Einsendern von Beiträgen (z.B. Fotos) von Vereinsmitgliedern eines Vereinsjahres bei der Jahreshauptversammlung eine Jahreslizenz verlost wird.

 

 

Bericht Jahreshauptversammlung 2019

siehe Rubrik Berichte

 

 

Fischen vom Boot

Hinweise zum Fischen vom Boot siehe Vereinsbestimmungen

 

 

Termine

 

Fischerprüfung  

Der am 17.4.2020 angesetzte Kurs samt Prüfung für die Erlangung der Fischereiberechtigung kann auf Grund der aktuellen Coronakrise leider nicht statt finden. Derzeit ist auch nicht absehbar, ob  in diesem Jahr überhaupt ein Kurs möglich ist. Bei  weiteren Fragen bitte  unseren Obmann kontaktieren.

 

Fischerfest und Kinderfischen

Unsere alljährlichen  Veranstaltungen müssen leider auf Grund der aktuellen  Auswirkungen der Coronapandemie abgesagt werden.

Wir hoffen diese Veranstaltungen im nächsten Jahr wieder planmäßig durchführen zu können.

 

 

 

 

 

 

Aktuelles Sonstiges

Kinder- und Jugendfischen 2019

 

Beim Ybbser Kinder- u. Jugendfischen angelte sich Lenor Kosdeska neben dem ersten Platz in der Gruppe B auch den Tagessieg.

 

Der  Arbeiter-Fischereiverein Ybbs veranstaltete am25.8.2019 sein  alljährliches  Kinder- und Jugendfischen. In diesem Jahr waren bei superschönem Wetter 22 Fischer und Fischerinnen in den oberen Donauhafen gekommen, um den

„ schwersten“ Fisch zu fangen.

Tatsächlich wurden insgesamt 18,24 Kilogramm Fisch geangelt.

 

Die Siegerehrung nahm Obmann Reinhold Fehringer, gemeinsam mit Herrn Gemeinderat Dominik Schlatter und Erich Schadenhofer vor. Dabei konnten wieder  schöne Pokale und Sachpreise überreicht werden.

Seitens des Fischereivereines Ybbs darf  hiermit nochmals der Dank allen Preisspendern  übermittelt werden.

 

Es wurde in 3 Gruppen eingeteilt und die ersten 3 Sieger jeder Gruppe lauten:

 

Gruppe A: 1. Sebastian Klinger

                  2. Manuel Gruber

                   3. Ilvy Schneeweihs

 

Gruppe B:   1. Lenor Kosdeska

                   2. Valentin Zwettler

                   3. Katerina Hofmarcher

 

Gruppe C:   1. Marvin Cemen

                   2. Kevin Stigler

                   3. Timon Kretzl   

 

Fotos siehe Bildergalerie

 

 

 

Seltsamer Fang beim Karpfenangeln!

Beim Angeln auf unserem Fischteich machten wir einen grauslichen Fund im Wasser. Bei näherer Ansicht stellten wir fest, dass ein Müllsack voller Kaffeekapsel im Teich versenkt wurde. Da wir keine Kaffeemaschine mit Kaffeekapseln in der Fischerhütte verwenden, können die Kapseln nur von zu Hause mitgebracht worden sein.

Offensichtlich  verwechseln einige Fischerkollegen oder Spaziergänger unseren Fischteich mit einer Müllhalde.

Ich möchte Euch alle bei Verunreinigungen um besondere Aufmerksamkeit bitten. Bei derartigen Beobachtungen bitte sofortigen Kontakt mit einem Vorstandsmitglied aufnehmen.

Hilfreich wären natürlich Handyfotos oder die Autonummer des Verursachers.

 

Der Obmann

Reinhold Fehringer

 

 

 

 

Projekt Laichhilfe

Da in anderen Fischereivereinen seit Jahren unter anderem eine nachhaltige Bewirtschaftung durch das Einbringen von Laichhilfen (Laichnester vornehmlich für Zander und Barsche) erfolgreich durchgeführt wird, wurden auch in unseren Revieren seitens einiger Vorstandsmitglieder mehrere Versuche mit der Einbringung von derartigen Nestern gestartet.

Vorerst  erfolgten Versuche mit einzelnen Bäumen oder zusammengebunden Ästen (vorwiegend Fichten), welche an geeigneten Stellen versenkt bzw. verankert und markiert wurden. Bei während der Laichzeit durchgeführten Kontrollen konnte festgestellt werden, dass diese gut angenommen wurden bzw.  tatsächlich Fischbrut nachgewiesen werden.

Im heurigen Jahr wurde deshalb ein Versuch mit professionellen Laichbürsten gestartet. In beiden Donaurevieren wurden an diversen Stellen insgesamt 30 Laichnester ausgebracht und markiert. Einige Kontrollen brachten wiederum den Nachweis, dass diese gut angenommen wurden.  

Anfang Juni wurden die Laichhilfen aus der Donau entfernt und in einem weiteren Versuch im Laichschongebiet unseres Vereinsteiches eingebracht. Wir hoffen auch dort auf einen guten Erfolg.

Nach Meinung von diversen Gewässerökologen stellt der Einsatz von Zandernestern als Laichhilfe sowohl eine kostengünstige als fischökölogisch sinnvolle Maßnahme zur Unterstützung (natürlich) vorhandener Zanderpopulationen dar, da auf das Einbringen gewässerfremder Fische großteils verzichtet werden kann. 

Fotos siehe Bildergalerie

 

 

 

 


 

An alle Teichfischer!

Aus gegebenen Anlass wird darauf hingewiesen dass das Putzen und filetieren von Fischen am Fischwasser verboten ist!

Weiters möchte ich auf das Anfütterungsverbot hinweisen!

Bei Nichteinhaltung der Bestimmungen erfolgt Lizenzentzug!

 

                                            Der Obmann

 

 

Achtung!

Änderung der Fischereibestimmungen Donaurevier Ybbs

Der Vereinsvorstand hat ab dem Jahr 2016  zum Schutz bzw. zur Verbesserung des Raubfischbestandes  folgende Änderungen  im Donaurevier beschlossen:

Schonzeit für Hecht und Zander vom 1. Februar bis 31. Mai, Toter Köderfisch und alle künstlichen Köder, außer Fliege und Nymphe, sind in dieser Zeit verboten

Brittelmaß Zander 40 cm, ansonsten amtliche Schonzeiten und Brittelmaße

 

 

Änderung Fischereibestimmungen Teich Kendl

Der Vereinsvorstand hat ab dem Jahr 2016 zum Schutz des Raubfischbestandes folgendes (zusätzlich) beschlossen:

Raubfischverbot von 1.Februar bis 31. Mai und 1.November bis 31.Dezember

Nachtfischverbot! Fischen im Mai  verboten!

Gefangene massige Raubfische müssen entnommen werden,

ansonsten amtliche Schonzeiten und Brittelmaße

 

 

Wichtige Mitteilung: Forellenbarsch 

Bezugnehmend auf die Letzte Ausgabe des Magazins "Fisch und Gewässer", Juni 2015 des ÖKF – Österreichisches Kuratorium für Fischerei und Gewässerschutz wird der Forellenbarsch in einem Artikel vorgestellt. Abgesehen von den Informationen über diese Fischart wird jedoch nicht darauf hingewiesen, dass diese Fischart in Niederösterreich weder heimisch noch eingebürgert, gemäß der Verordnung zum NÖ Fischereigesetz 2001 über die Schonzeiten und Brittelmaße ist.

 Es wird daher von Seiten des NÖ Landesfischereiverbandes ausdrücklich darauf hingewiesen:

 Ein Besatz darf nicht durchgeführt werden, da die Folgen für das ökologische Gleichgewicht in unseren Gewässern und auch für andere Fischarten und Wassertiere allgemein und auch solche, welche möglicherweise bereits ohnehin vom Aussterben bedroht dramatisch sein können!

 Zudem weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass ein Aussetzen nicht heimischer oder eingebürgerter Wassertiere eine Verwaltungsübertretung gemäß § 36, 4. Zahl des NÖ Fischereigesetzes 2001 darstellen kann. 

Bitte handeln Sie verantwortungsvoll und richtig. Nicht für uns, sondern für die 61 einheimischen und eingebürgerte Fischarten von denen bereits eine Vielzahl vom Aussterben bedroht sind. Vielen Dank. 

Sollten Sie Fragen zum Thema haben oder derartige Besatzaktionen feststellen, melden Sie dies unverzüglich beim NÖ Landesfischereiverband unter der Telefonnummer: 02742 72 96 8 DW 12 oder den zuständigen Fischereirevierverbänden. 

Teilen Sie dies bitte auch unbedingt ihren Fischerkolleginnen und Kollegen mit!

Weitere Informationen zum Forellenbarsch finden sich auch unter:

>> https://de.wikipedia.org/wiki/Forellenbarsch